Previous Next

Albert und Josef Urban

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gebrüder Albert und Josef Urban

Wer kennt sie nicht - diese beiden Wackersdorfer Originale: Albert und Josef Urban. Mit ihrer Musik sind sie weit über die Grenzen von Wackersdorf hinaus bekannt, manchmal unter dem Namen „Wackersdorfer Oberkrainer", aber auch als „Urbanos“ oder modern die „Urban Brothers“ genannt. Beide Brüder waren übrigens auch beruflich in Wackersdorf verwurzelt, der Albert als Elektriker bei der damaligen BBI AG und der Sepp als Postbote.

Im Buch „Wackersdorf - wie es musiziert, singt und lacht“ schreibt der Autor dieser Zeilen über die Gebrüder Urban Folgendes: „Wo diese Gruppe die letzten Jahrzehnte schon überall gespielt hat und aufgetreten ist, dafür könnte man ein eigenes Buch füllen. Beliebt sind sie jedenfalls allemal, diese Urbanos, die sowohl bayerisch aber auch modern spielen. Vom Schlager ‚Das Mädchen Karina‘ oder ‚Mendocino‘ bis hin zu origineller bodenständiger Volksmusik, wie z.B. das volkstümliche Lied ‚Im alten Dorfwirtshaus‘ - kein Lied oder Song ist ihnen fremd.“

Albert, der vor kurzem seinen 85. Geburtstag feiern konnte und ohne seine Quetsch’n kaum vorstellbar ist, und sein Bruder Sepp, bekannt an der Klarinette oder Saxophon, aber auch am Schlagzeug, waren mehr als sechs Jahrzehnte ein eingespieltes Team. Egal ob Geburtstagsfeier, SPD oder CSU Veranstaltung, ob Goldene Hochzeit oder Ballveranstaltungen, die Urbanbrüder gaben stets ihr Bestes.

Volkstümlich waren und sind sie natürlich beim Trachtenverein „Stoapfälza“ zuhause. Dort spielten beide bei jeglicher Veranstaltung, insbesondere bei Vereinsabenden und Plattlproben. Aber auch beim Knappenverein sind beide nicht wegzudenken.

Darüber hinaus haben sie auch bei den verschiedensten Platten- und Kassettenaufnahmen mitgewirkt. Als Beispiel sei hier die Reihe „Volksmusik aus der Oberpfalz“ genannt.

Dass sich beide Brüder auch bei zahlreichen örtlichen Vereinen engagieren, ist für sie Selbstverständlichkeit. Sepp war übrigens auch im Gemeinderat vertreten und Albert engagierte sich u.a. seit 1970 für die katholischen Kirche in der Kirchenverwaltung besonders.

Selbst in der 1968 gegründeten Männergesangsschola waren beide Urbanbrüder von Anfang an mit dabei.

Der Gemeinderat Wackersdorf hat deshalb am 25. Januar 2011 beide Brüder für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Kultur- und Brauchtumspflege mit der Wackersdorfer Bürgermedaille ausgezeichnet.

Leider geht in letzter Zeit das Spielen nicht mehr so von der Hand, wie in früheren Jahren. Doch ganz aufhören werden sie hoffentlich noch lange nicht.

Kontaktmöglichkeit

Sollten Sie Anregungen oder Fragen zu dieser Seite haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Es steht Ihnen dafür folgendes Kontaktformular zur Verfügung.

Kontaktformular

Wackersdorfer Geschichte

© 2020 www.geschichte-wackersdorf.de - All Rights Reserved.

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.